Traditionell feierten wir Leichtathleten (Sportarbeitsgemeinschaft aus TV Laufen und Rottmayr-Gymnasium Laufen) unseren Jahresabschluss mit einer Weihnachtsfeier in der Mensa des Rottmayr Gymnasiums.

Der Abteilungsleiter LA des TV Laufen Peter Ongyerth sowie unsere Sportlehrerin und Stützpunktleiterin Andrea Ongyerth begrüßten alle über 100 Anwesenden. Er dankte allen für ihr Kommen sowie den anwesenden Eltern für ihre tatkräftige Hilfe als Begleiter bzw. Fahrer zu den jeweiligen Wettkämpfen und ihre Unterstützung als Kampfrichter bzw. Riegenführer z.B. bei dem diesjährigen Hallensportfest am Rottmayr Gymnasium Laufen. Während im Hintergrund eine Diashow mit Fotos der diesjährigen Wettkämpfe lief, gratulierte er allen Leichtathleten zu ihrem Trainingsfleiß und zog ein kurzes Resümee der letzten Leichtathletiksaison.

Der Abteilungsleiter bedankte sich zudem auch bei den Übungsleitern Daniela Krammer, Johanna Maier, Andrea Ongyerth, Elisabeth Girschick und Johannes Schmuck sowie den Trainingshelfern Steffi Fröschl, Elli Riedel, Elli Badinelli und Waltraud Guggenberger für ihr großes Engagement.

Nun wurde es im Saal besinnlich: gemeinsam mit Elisabeth Girschick an der Gitarre und Daniela Krammer am Keyboard sangen alle das Lied „Lasst uns froh und munter sein“. Damit versuchten sie, den Nikolaus hereinzubitten. Dieser ließ auch nicht lange auf sich warten und kam mit einem riesigen Sack. Feierlich bekam nun jede Trainingsgruppe, jahrgangsweise gestaffelt, von ihm einige Ratschläge und Tipps aus seinem goldenen Buch vorgelesen. Mehrere Leichtathleten hatten Gedichte vorbereitet und trugen ihre Darbietungen zur Freude aller vor. Zwischen den Gruppen sangen alle gemeinsam immer wieder einzelnen Weihnachtslieder und es kam eine sehr feierliche Stimmung auf. Zwei Jahre hatte man dies in der Form nicht mehr erlebt.

Mit guten Wünschen vor allem für große sportliche Erfolge zum neuen Jahr 2023 verabschiedete sich der Nikolaus. Mit einem weiteren gemeinsam gesungenen Lied bedankten sich alle Anwesenden bei ihm.

Anschließend gratulierten Daniela Krammer, Steffi Fröschl, Renate Tarantino und Andrea Ongyerth den Athlet*innen zu ihren erworbenen Deutschen Sportabzeichen. Dies hatten 55 Jugendliche (8 bis 17 Jahre) und 8 Erwachsene erzielt. Alle Trainer freuten sich, dass diesmal die Teilnahme an diesem sportartübergreifenden Leistungsabzeichen wieder außerordentlich groß war. Drei fleißige Sportler*innen unter acht Jahren konnten mit dem Mini-Sportabzeichen ausgezeichnet werden. Besonders großen Applaus erhielt Waltraud Fischer für das Erreichen des 44. Abzeichens. Die Sportler*innen erhielten oft zwei Ehrungen. Die zweite wurde vom Jahr 2021 nachgeholt. Damals waren es 53 Jugendliche und drei Erwachsene.

Nun stärkten sich alle Anwesenden am Buffet und es wurde ausgiebig geratscht. Alle genossen das gemeinsame Feiern.

Herzlichen Dank an Dominik Riedel für die schönen Fotos!

Aus dem Schulleben

Weitere Beiträge

Weitere Beiträge